Basteln, Malen & Basteln
Schreibe einen Kommentar

Holzfische à la Fig Jam Studio

Wir wollten sie schon lange einmal nachmachen, die Holzfische und -figuren, die Kerry Heath von Fig Jam Studio schon seit Jahren fertigt und über Etsy verkauft. Danke für die Inspiration, Kerry!

Jetzt über die Ferientage war ein bisschen Zeit, und wir haben einfach mal losgelegt. Auch für die Kinder war es eine große Freude, immerhin sind Kinder ja meistens mit Feuereifer bei der Sache, wenn es ans Basteln geht.

Wir haben ein altes Fichten- oder Kiefernbrett genommen, und die Fische darauf mit Bleistift vorgezeichnet. Dann mit der Dekupiersäge oder einer Stichsäge (wir haben unsere Worx-Tischsäge benutzt, die fast ideal dafür ist!) die Formen ausgesägt, die Kanten mit Schleifpapier rundgeschliffen und ggf. noch Strukturen wie den Mund mit dem Messer reingeschnitzt.

Für die Flossen haben wir wie Fig Jam Studio Nägel verschiedener Größe in die Kante eingeschlagen. Damit die Nägel später leichter lackier- und bemalbar sind, haben wir meistens brünierte Stahlstifte benutzt. Das Brett sollte wenigstens 15 mm dick sein, damit auch vernünftig Platz für Nägel und anderes ist.

Wir wollten auch so schöne bunte Drahtspiralen einbauen, und haben (mangels anderem verfügbaren Material) zunächst einmal von Laternenstöcken den Kupferdraht zum Halten der Laterne abgeschnitten und mit der Spitzzange zu Spiralen gebogen. Zum Befestigen am Holz haben wir dünne Löcher gebohrt und dort den Draht reingesteckt, schließlich noch mit Heißkleber fixiert. Bei einem späteren Baumarkbesuch wurden wir dann doch noch fündig, und haben brünierten Eisendraht mitgebracht. Dadurch wurden dann auch noch längere Spiralen möglich.

Dann wurde mit Acrylfarbe bemalt. Dazu am besten immer mit den hellen Farben anfangen und diese großflächig auftragen, anschließend die dunklen Verzierungen aufbringen. Auch Kerry scheint seine Figuren erstmal ganzflächig hell zu grundieren. Für helle Punkte auf dunklerem Grund Deckweiß zumischen, damit es besser deckt. Vielleicht wären auch Lackstifte ganz gut geeignet für feine Strukturen.

Für die Augen schließlich haben wir bei den großen Fischen ebenfalls gefundene Kronenkorken benutzt und mit Schrauben auf dem Holz fixiert, bei kleinen Fischen eher auch die Augen gemalt. Zum Hängen haben wir Klebeetiketten von Herma angebracht. Die halten sehr gut, wenn sie vor dem Aufkleben wirklich gut durchfeuchtet werden.

Insgesamt hat das viel Spaß gemacht und sieht gut aus. Vielleicht nicht so perfekt wie von Fig Jam Studio, dafür aber selbst gemacht.

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Material: Holzbrett, Stichsäge, Schleifpapier, Nägel, Draht, Kronenkorken oder Holzperlen, Schrauben, Acrylfarbe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.