Kuchen, Süßes & Backen
Schreibe einen Kommentar

Flognarde limousine aux pommes / Französischer Apfelkuchen

Was ist eine Flognarde? Ein Clafoutis ohne Kirschen, würde man in Frankreich sagen ! 😁

Im Ernst: Bei beiden Süßspeisen handelt es sich um ein Mittelding zwischen Pfannkuchen, Kuchen und Auflauf. Bei einem Clafoutis sind immer Kirschen drin, eine Flognarde wird meist mit Äpfeln, Birnen oder Pfirsichen zubereitet. Beide entstammen dem Limousin in Zentralfrankreich, wo eben auch viele Äpfel wachsen, und sind überall in Frankreich beliebt.

Das Prinzip ist einfach: Apfelstücke werden mit Butter und Zucker karamellisiert, danach mit einer Art Pfannkuchenteig übergossen und im Ofen fertig gebacken. Dabei kann man die Äpfel noch mit Zimt oder anderen Gewürzen verfeinern, mit Cognac oder Calvados flambieren oder sogar Orangenblütenwasser hinzufügen. Jede Familie hat da vermutlich ihr eigenes Rezept. Auch der Teig kann dünner oder dickflüssiger angerührt werden, was am Ende in einer mehr kuchenartigen oder pfannkuchenartigen Konsistenz mündet. Wir haben hier das Rezept von der französischen Seite Cuisine AZ leicht abgewandelt und ausprobiert.

Zutaten:

  • 5 große säuerliche Äpfel
  • 60g Butter
  • 60g brauner Zucker
  • Zimt, Vanille und ggf. etwas gemahlenen Sternanis oder Kardamom zum Würzen
  • 4 Eier
  • 60g brauner Zucker
  • 60g Mehl
  • 250g Milch

Zubereitung:

  1. Äpfel schälen und vierteln, Kerngehäuse ausschneiden und in Stücke teilen.
  2. In einer ofenfesten und beschichteten Pfanne oder einem flachen Topf die Butter schmelzen, 60g Zucker und die Apfelstücke hinzufügen. Etwa 10 min unter Wenden karamellisieren lassen und mit Zimt und ggf. etwas Sternanis oder z.B. etwas Rum oder Cognac abschmecken.
  3. In der Zwischenzeit den Teig zubereiten: Eier mit Zucker und Mehl mit dem Mixer zu einem dickflüssigen Teig verrühren, dann die Milch hinzufügen und vollständig mixen (ggf. den Stabmixer benutzen, um Klümpchen aufzulösen).
  4. Den Teig über die Apfelstücke gießen und alles in der Pfanne im vorgeheizten Ofen bei 180°C etwa 30 – 40 min backen, bis die Flognarde auch in der Mitte fest ist. Herausnehmen und etwas abkühlen lassen, aber noch warm servieren.

Servieren:

Mit Puderzucker nach Geschmack überstreuseln, wenn man es süßer mag. Super lecker als Überraschung für den Nachmittagskaffee oder einfach als süßes Mittagessen.

Tipps:

  • Birnen oder Pfirsiche passen auch sehr gut in eine Flognarde!
  • Wer mag, flambiert die Früchte noch nach dem Karamellisieren mit Rum, Cognac oder Calvados.
  • Oder man nimmt (frische) Kirschen, am besten mit Kern (weil dann weniger Saft rauskommt) und hat ein Clafoutis! 😁 Allerdings dann ohne Karamellisieren …
  • Man kann die Milch zur Hälfte durch Sahne ersetzen, oder auch die Milchmenge reduzieren, um eine andere Konsistenz des Teiges zu bekommen.

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.