Süßes, Süßes & Backen
Schreibe einen Kommentar

Dampfnudeln mit heißen Kirschen

Dampfnudeln sind eng verwandt mit Hefeklößen, allerdings werden sie nicht unter Wasserdampf im Dampftopf gegart, sondern in einer großen und tiefen Pfanne in einem Gemisch von Milch, Butter und Zucker geköchelt.

Also sind Dampfnudeln weder Nudeln, noch gedämpft. Alles klar? Na ja, ist vermutlich historisch bedingt, oder so – wollen wir mal nicht zu wörtlich nehmen. Auf jeden Fall sind sie lecker! Dabei darf man aber angeblich während der ganzen Garzeit den Deckel nicht öffnen, weil die Dampfnudeln sonst zusammenfallen. Nun, ich werde es vermutlich nicht ausprobieren, sondern ihn einfach zulassen. Es hilft aber beträchtlich, wenn man einen Glasdeckel für die Pfanne hat :).

Bei den Rezepten im Internet gehen insbesondere die Mengenangaben deutlich auseinander, wieviel Milch man zum Dampfköcheln in der Pfanne braucht. Wir haben dasselbe Rezept wie auf „einfach backen“ benutzt, aber die Milchmenge war etwas zu viel für unsere Pfanne. Man kann das auf den Bildern sehen, am Ende der Garzeit sollte eigentlich auch die Milch komplett aufgesogen und die Klöße unten leicht karamellisiert sein. Deshalb haben wir die Milchmenge im Rezept auf 250ml reduziert.

Man kann die Dampfnudeln ungefüllt wie wir hier mit heißen Kirschen oder mit Vanillesoße servieren, aber auch mit einem TL Pflaumenmus („Powidl“ – nein, wir nehmen auch das nicht wörtlich!!!) füllen, oder mit Mohn überstreuseln – immer lecker!

Zutaten:

für den Teig:

  • 100g Butter
  • 250 ml Milch
  • 60g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eigelb
  • 500g Weizenmehl
  • 1/2 Würfel frische Hefe (oder 1 Tütchen Trockenhefe)

zum Köcheln der Klöße:

  • 250ml Milch
  • 50g Butter
  • 1 EL Zucker
  • 1/2 gestrichenen TL Salz

für die Kirschsoße:

  • 1 Glas Sauerkirschen
  • 2 EL Zucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 3 TL Speisestärke

Zubereitung:

  1. Für die Hefeklöße Butter und Milch in einer Rührschüssel in der Mikrowelle handwarm erwärmen. Zucker, Salz und Eigelbe hinzugeben und die Hefe hineinbröckeln und mit dem Handrührgerät kurz verrühren.
  2. Mehl dazugeben und für einige Minuten durchkneten, bis ein seidiger und nur wenig klebender Teig entsteht.
  3. Den Teig in der Schüssel für etwa 30 min gehen lassen, bis er sich sichtlich vergrößert hat. Dabei mit einem Handtuch oder einem Topfdeckel abdecken, damit er nicht austrocknet.
  4. Danach nochmals kurz durchkneten und in 10 Portionen teilen und schöne Kugeln formen (siehe dazu z.B. folgendes Video). Die Kugeln erneut gehen lassen, bis sie wiederum deutlich größer geworden sind.
  5. Milch, Butter, Zucker und Salz in einer tiefen Pfanne (am besten mit Glasdeckel) erhitzen, bis die Butter geschmolzen ist und die Milch zu köcheln anfängt. Die Klöße in die Pfanne setzen und den Deckel auflegen und auf kleiner Flamme ca. 30min dämpfen. Deckel dabei nicht öffnen, sonst fallen die Klöße zusammen!
  6. In der Zwischenzeit die Kirschen samt Saft in einen Topf geben. Von der Flüssigkeit einige EL abnehmen und damit die Speisestärke anrühren.
  7. Die Kirschen im Topf mit Zucker und Zimt würzen und zum Kochen bringen. Die angerührte Speisestärke hinzugeben und einmal richtig aufkochen lassen, damit die Kirschsoße sämig wird.

Servieren:

Noch warm zusammen mit heißen Kirschen oder Vanillesoße servieren. Ein leckeres (allerdings nicht sehr leichtes!) Mittagessen oder sogar Frühstück, oder ein schönes Gericht zum Kaffee am Sonntag!

Tipps:

  • Wenn die Hefeklöße später schön glatt aussehen sollen, dann dürfen sie vor dem Gehen keine Risse oder Spalten zeigen!
  • Sehr lecker auch mit anderem Kompott (z.B. Heidelbeer) oder Fruchtsoße.
  • Wenn man mag, kann man die Hefeklöße auch mit Aprikosen oder mit Pflaumen füllen.

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.