Allgemein, Süßes & Backen
Schreibe einen Kommentar

Crowdfarming – Mangos, Olivenöl und Orangen direkt vom Bauern in Spanien

Wir haben einen Mangobaum im Garten. Und einen Orangen-, sowie einen Olivenbaum. Wie das geht? Wir haben sie über Crowdfarming adoptiert, direkt beim Bauern in Spanien!

Und nun bekommen wir jeden Herbst mehrere Kisten frische Bio-Mangos geliefert, die auf den Punkt am Baum gereift sind und leckerer schmecken als alle anderen Mangos hier bei uns im Supermarkt, inklusive den Flugmangos. Im Winter haben wir jeden Monat 10kg Bio-Apfelsinen, und im März bekommen wir 5L bestes Bio-Olivenöl, das reicht dann fürs ganze Jahr.

Man merkt schon: ich finde das ziemlich gut, und die Qualität der Früchte ist echt super. Außerdem ist es nicht wirklich teurer als bei uns im Supermarkt, und die Bauern in Spanien und Italien und überall sonst, die dabei mitmachen, bekommen so einen wesentlich besseren Preis bezahlt als über den Großhandel.

Dadurch, dass die Früchte erst am Tag vor dem Versand geerntet werden, halten sie auch problemlos vier Wochen bei uns zuhause nach der Lieferung. Mangos zum Beispiel sind tatsächlich häufig noch grün, wenn sie hier ankommen, aber reifen dann innerhalb der nächsten Tage und Wochen aus und duften dann ganz verführerisch (physiologische Vollreife bedeutet offenbar nicht, dass die Frucht schon weich ist, sondern dass sie das Maximum an Zucker und Nährstoffen vom Baum bekommen hat). Wir lassen dazu einen Teil der Früchte im kühlen Keller stehen und holen nur die rauf, die wir in den nächsten Tagen essen wollen.

Wir können das also uneingeschränkt empfehlen. Hier noch die genauen Quellen unserer Früchte:

Bio-Mangos: von der Finca Dehesa-de-Cútar, ca. 6 €/Kilo, inkl. Lieferung

Bio-Orangen: von der Finca CABET, ca. 3 €/kg, inkl. Lieferung (die Mandarinen hatten wir auch schon, sind auch super!)

Bio-Olivenöl: von der Finca UnOlivo, ca 13 €/Liter, inkl. Lieferung.

Andere Bauern und Anbieter auf Crowdfarming.com können natürlich genauso gut sein, aber das sind diejenigen, die wir getestet haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.